Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Erzbischof_Stephan_Burger_quer mit  Kreuz.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Brief an Erzbischof Burger wegen Mittelstreichung durch den VDD

08. Feb 2017

In einem Brief hat der Diözesanvorstand von pax christi den Freiburger Erzbischof Stephan Burger (Foto) darum gebeten, seinen Einfluss dahingehend geltend zu machen, dass die für das Jahr 2018 geplante Streichung des finanziellen Zuschusses des Verbands der Deutschen Diözesen (VDD) an pax christi zurückgenommen wird.

Ermutigt dazu, sich an den Freiburger Erzbischof zu wenden, hat den Diözesanvorstand dessen Wunsch zum Jahreswechsel für „mehr Bereitschaft zur Versöhnung und Schritte hin zum Frieden“.
Auch der Freiburger Diözesanrat hat sich in dieser Angelegenheit an den Freiburger Erzbischof gewandt. Angesichts derzeit noch zunehmender finanzieller Mittel der Kirche und ebenfalls zunehmender Krisen und kriegerischer Auseinandersetzungen sei diese Maßnahme „ein verheerendes Zeichen an die kirchlich getragene Friedensarbeit und die Öffentlichkeit“, so der Diözesanrat.  
Ab 2018 will der Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) die Friedensbewegung pax christi von der Liste derer streichen, die Zuschüsse aus Kirchensteuern erhalten.
Beim Sparplan der Bischöfe geht es für die deutsche pax christi-Sektion um 60.000 Euro im Jahr. pax christi bringt 80 Prozent seiner Mittel für die Arbeit auf Bundesebene aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden auf. Seit 1999 hat der VDD pax christi den Zuschuss um 35 Prozent gekürzt. Ab 2018 soll der gesamte Zuschuss ohne Ankündigung und Begründung wegfallen.