Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
IMG_4240.JPGpax christi Freiburg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Unser Profil

Unser Name ist unser Programm: pax christi.

Wo wir herkommen

Unser Name ist unser Programm: pax christi. Der Friede Christi war vielen Menschen im zerstörten Europa am Ende des Zweiten Weltkriegs Hoffnung auf einen Neuanfang für das friedliche Zusammenleben der Völker. Aus diesem Geist heraus haben sich Menschen aus ehemals verfeindeten Nationen, v.a. Deutsche, Franzosen und Polen, versöhnt. Es entstand die pax christi-Bewegung, die heute in über 60 Ländern der Welt aktiv für Frieden und Gerechtigkeit eintritt. Aus der Friedenszusage Jesu Christi erwächst eine Praxis, in der Menschen trotz Enttäuschungen und Rückschlägen immer wieder neu gegen Krieg und Ungerechtigkeit die Stimme erheben und Menschen zum Frieden bewegen.


Wer wir sind

pax christi lebt vom Engagement seiner Mitglieder und bietet allen, die sich verbunden fühlen, Möglichkeiten der Identifikation und des Engagements für Frieden und Gerechtigkeit. In den Jahrzehnten unserer Arbeit ist pax christi als fachlich kompetente, unabhängige und dialogfähige Stimme in Gesellschaft und Kirche wahrgenommen worden. Vielfältige Initiativen seiner Mitglieder, die konkrete Schritte auf dem Weg des Friedens, der Versöhnung und der Gerechtigkeit gehen, gestalten pax christi als Basisbewegung, als Gemeinschaft von Menschen, die vom Frieden bewegt sind.


Wofür wir uns einsetzen

Für eine Welt, die nicht auf Krieg und Rüstung, sondern auf gewaltfreie Konfliktbearbeitung setzt.

Für eine Welt, in der Gerechtigkeit zwischen Nord und Süd, Ost und West, Arm und Reich angestrebt wird.

Für eine Gesellschaft, die Fremden und Flüchtlingen in Not menschenfreundliche Aufnahme bietet.

Für eine Kirche, die auf der Basis des Evangeliums befreiende Botschaft lebt.


Woran wir arbeiten

Informationsarbeit: Auf Tagungen, Seminaren oder in unseren Publikationen berichten wir über Alternativen zu militärischen und gewaltvollen Lösungsstrategien in der großen Politik und im persönlichen Nahbereich.

Friedensdienste: Wir setzen auf zivile Konfliktbearbeitung und entsenden Fachkräfte in Projekte des Zivilen Friedensdienstes sowie Freiwillige in interkulturelle Lerndienste.

Dialog der Religionen: Wir setzen uns dafür ein, dass Religionen nicht um Wahrheit konkurrieren, sondern gemeinsam dem Wohl der Menschheit dienen.

Politische Anwaltschaft: Wir nehmen öffentlich Stellung, wenn der Frieden bedroht ist und Menschenrechte verletzt werden, sprechen mit Politikern und beteiligen uns an Kampagnen.

Bewahrung der Schöpfung: Wir setzen uns für einen Lebensstil ein, der auf verantwortbare und nachhaltige Lebensqualität wert legt.

Gottesdienste, Fahrten und Gedenkveranstaltungen: Wir erinnern an christliche Pazifisten und Menschen des Widerstands und setzen uns mit aktuellen Herausforderungen des Friedens auseinander.


Was wir bieten/Was man bei uns findet:

Ein weltweites Netzwerk

Raum für Eigeninitiative

Begegnung zwischen Jung und Alt

Fachkundige Gesprächspartner

Vielfältige Kontakte

Flache Hierarchien

Zeiten des politischen Protestes und der Aktion

Zeiten der Muße und der Besinnung