Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
2MW_1543 Juma neu.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Karlsruhe: Jerusalem und das Westjordanland - Welche Zukunft haben die Palästinenser?

16. Mai 2018 – 19:00 Uhr , Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Gartenstraße 29 a, 76133 Karlsruhe

Vortrag von Jamal Juma'a (in englischer Sprache mit deutscher Übersetzung)

Seit der Gründung des Staates Israels vor 70 Jahren leidet das palästinensische Volk unter der Vertreibung, seit 50 Jahren unter israelischer Besatzung. Auf Basis der aktuellen Situation im Jahr 2018 diskutiert Jamal Juma’a die Fragen nach der Zukunft der Palästinenser und den Herausforderungen, die sich für die Europäer stellen.

Der Soziologe Jamal Juma'a, geboren in Jerusalem, 
ist Menschenrechtsaktivist, Sprecher der Initiative "Stop the Wall" (Ramallah) und Mitglied des Sekretariats der Weltsozialforums.
Er war bereits zu zahlreichen zivilgesellschaftlichen Organisationen und UN-Konferenzen geladen, um dort über die Kernfragen Palästinas zu sprechen.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter:
pax christi, Diözesanverband Freiburg
Forum Friedensethik (FFE) in der Evangelischen Landeskirche in Baden 

 

Zeiten

  • 16. Mai 2018 – 19:00 Uhr

Adresse

  • Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Gartenstraße 29 a, 76133 Karlsruhe