Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
P2020_Titel.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Freiburger Kinopremiere über Pazifisten, Widerständige, Visionäre

10. Apr 2022

Der Film "tun wir .tun wir .was dazu." über Freiburger*innen in Zeiten von Krieg und Frieden feierte am 26. April eine ausverkaufte Premiere. Weitere Aufführungen noch bis 15.Mai!

Das Autor*innenteam 12A*, ein Zusammenschluss von elf Aktiven aus Friedens-, Menschenrechts- und Umweltgruppen und einem Filmemacher, hat den Film gemeinsam erarbeitet. Die Produktion des Filmes wurde zur Herausforderung: über zwei Jahre intensive Recherche, die Arbeit am Drehbuch, Filmsets an verschiedenen Orten Freiburgs - basisdemokratisch-kreativ von 12 Autor*innen realisiert.

Im Film durchstreifen zwei junge Menschen die Freiburger Stadtgeschichte auf der Suche nach friedensbewegten Bürger*innen. Viele dieser Menschen sind heute in Freiburg kaum noch bekannt. Von ihnen und erstaunlichen Ereignissen in Freiburg erzählt der Film in seinen acht Kapiteln.

Eines dieser Ereignisse ist die Geschichte des mutigen Stadtschreibers Mayer, der 1713 im Kugelhagel französischer Besatzungstruppen die weiße Fahne schwenkt – und so Freiburg vor Plünderung und Zerstörung bewahrt. Die beiden Protagonist*innen des Filmes fragen sich: Hat es viele solcher Menschen gegeben, die sich dem Laufe der Geschichte entgegenstellten? Mit welchen Mitteln, mit welchen Erfolgen, mit welchen Konsequenzen? Und gibt es solche Menschen auch heute?

Das Ergebnis unserer Arbeit: Ein Film, der zeigt, wie auf unterschiedlichen Wegen immer wieder versucht wurde und wird, Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden – sowohl zwischen den Menschen als auch mit der Natur - zu erlangen. Das Ende des Films: offen - und hoffentlich viele gute Diskussionen provozierend.

tun wir. tun wir. was dazu!

 

Weitere Vorführungen im Kino: https://friedrichsbau-kino.de/filmobjekte/detail/TUN-WIR.-TUN-WIR.-WAS-DAZU/8694