Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Freiwilligendienste 2015-16.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Freiwilligendienste

Freiwilligendienste? Mit den Freiwilligendiensten (auch Friedensdienste genannt) trägt pax christi dazu bei, dass sich junge Menschen in ihrem Christsein entwickeln und bereit sind, fernab der Heimat Verantwortung zu übernehmen. Als Lernende nehmen die Freiwilligen unsere Solidarität mit und geben im Anschluss an ihren Freiwilligendienst ihre Erfa…

Bewerben?

Da pax christi Freiburg 2016 seine Freiwilligendienste auslaufen lassen wird, möchten wir darauf hinweisen, dass man sich bei pax christi Aachen ab sofort und noch bis zum 4. Januar 2016 für einen 14-monatigen Freiwilligen Friedensdienst für folgende Stellen bewerben kann: Für 5 Stellen in Polen, 3-4 Stellen in Bosnien-Herzegowina, 1 Stelle in Mazedonien, 1 Stelle in Kosovo, 2 Stellen in der Ukraine, 1 Stelle in Bethlehem, 2 Stellen in Ecuador (ehemals Freiburg).

Weitere Informationen zu den Einsatzstellen, den Rahmenbedingungen sowie dem Bewerbungsverfahren befinden sich auf der Homepage aachen.paxchristi.de unter Freiwillige Friedensdienste oder bei

Anaïs Imbaud

Referentin für Friedensdienste

pax christi Diözesanverband Aachen

+49 (0)241 402 876

info@pax-christi-aachen.de

http://aachen.paxchristi.de



Unsere Freiwilligen 2015/16

Unsere aktuellen Freiwilligen leisten gerade Ihren Freiwilligendienst in unserem Projekt in der Dominikanischen Republik ab. Im Folgenden stellen sich die beiden jungen Frauen kurz vor:

 

Julia Klemens (links)

Ich heiße Julia Klemens und bin 19 Jahre alt. Ich komme aus Kehl am Rhein, habe mit 16 Jahren ein Auslandsjahr in Spanien gemacht und möchte jetzt nach meinem Abitur meine Spanischkenntnisse anwenden, eine neue Kultur kennen lernen und den Menschen am anderen Ende der Welt helfen soweit es in meinen Möglichkeiten steht.

Ich weiß, dass ich das Glück habe, in Deutschland aufgewachsen zu sein, aber auch, dass es sehr viele Menschen – vor allem Kinder – gibt, denen es nicht so gut geht, wie mir. Deshalb ist es mir wichtig, nach der Schule einen Freiwilligendienst abzuleisten.

Mit meiner Hilfe und mit meinem Engagement hoffe ich, die Kinder auf ihrem weiteren Lebensweg zu unterstützen.

Aktuelles zu Julias Freiwilligendienst finden Sie unter www.julia-domrep.de

 

Franziska Ott (rechts)

Mein Name ist Franziska Ott. Ich bin 18 Jahre, komme aus Erfurt und habe dieses Jahr mein Abitur auf dem Edith-Stein-Gymnasium gemacht. Ich spiele Viola, tanze für mein Leben gerne, fotografiere sehr viel und habe gerne Menschen  um mich.

Ich habe mich entschieden, nach meinem Abitur einen Freiwilligendienst im Ausland zu machen, da ich neue Welten, Kulturen und Menschen kennenlernen und viele Erfahrungen sammeln möchte. Ich freue mich auf die Arbeit mit Kindern, die vielen neuen Menschen und das neue Land.

Ich möchte Menschen, denen es schlechter geht als mir, helfen und ihnen Gutes tun. Ich freue mich auf ein spannendes Jahr mit vielen Erfahrungen fürs Leben und unvergesslichen Erlebnissen.

Aktuelles zu Franziskas Freiwilligendienst finden Sie unter www.mein-jahr-in-der-dominikanischen-republik.mozello