Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
RedHandDay2020 Mahnwache12.2.20 Bertoldsbrunnen.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Veranstaltungen zum Red Hand Day in Freiburg und Karlsruhe

03. Feb 2020

Freiburg: Mahnwache am Bertoldsbrunnen am 12. Februar 2020, 15 – 17 Uhr und Karlsruhe: Vortrag von Sarah Gräber (Unter 18 nie) am 10.02 um 19 Uhr im jubez zum Thema "Minderjährige in der Bundeswehr"

Der Friedenspädagogische Runde Tisch Freiburg  beginnt seine diesjährige Kampagne gegen den Skandal der Kindersoldat*innen am Red Hand Day, 12. Februar. An diesem internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen, wird eine Mahnwache am Freiburger Bertoldsbrunnen zwischen 15 und 17 Uhr auf die weltweit mindestens 250.000 Minderjährigen aufmerksam machen, die in den 27 bewaffneten Konflikten 2019 von Armeen und bewaffneten Gruppen eingesetzt wurden.

Die Todesrate bei diesen Kindern und Jugendlichen wird auf 70 – 75 % geschätzt, und die am Leben bleibenden 70.000 sind oft physisch, aber immer psychisch geschädigt. Für die 40 % Mädchen sind  Situation und Folgen noch schlimmer.

Aufmerksamkeit und Hilfe brauchen auch dringend die über 400 Mio. Kinder, die in Gebieten mit Krieg und bewaffneten Konflikten überleben müssen.

Die bundesdeutsche Kampagne „Unter 18 nie!“ verurteilt scharf, dass die Bundeswehr immer aggressiver unter Jugendlichen ab 15 mit dem Bild des Krieges als „technoromantisches Abenteuer“ (Karl Kraus) wirbt und schon 17-Jährige rekrutiert – 1.534 Mädchen und Jungen in 2019.

Der seit 2002 als internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten begangene Red Hand Day, wie auch alle anderen Rote-Hand-Aktionen, soll diese Verstöße gegen elementare Menschenrechte ins Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit bringen und auf ihre Beseitigung hinwirken.

Diesem Ziel ist auch der Friedenspädagogische Runde Tisch Freiburg verpflichtet und lädt ein, die Mahnwache am 12. Februar, z.B. durch eine Rote-Hand-Unterschrift, zu unterstützen.

Im Karlsruher Jubez wird Sarah Gräber, Campaignerin von „Unter 18 nie! Keine Minderjährigen in der Bundeswehr“, zuvor am 10. Februar um 19 Uhr anlässlich des „Red Hand Day“, dem internationalen Aktionstag gegen Kindersoldaten, über diese Kampagne sprechen.
Veranstalterin ist die DFG-VK in Kooperation und mit Unterstützung des Jubez und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Kreis Karlsruhe.

 

Aktiv