Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Erzbischof_Stephan_Burger_quer mit EB-Logo.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Erzbischof Stephan Burger: Christen sollen sich für den Frieden einsetzen

02. Okt 2017

Gebet und politische Aktion keine Gegensätze

Anlässlich des 70-jährigen Weihejubiläums der Friedenskapelle in Boll hat der Freiburger Erzbischof Stephan Burger am Sonntag (01.10.) Christen dazu aufgerufen, sich nach dem Vorbild des heiligen Niklaus von der Flüe für den Frieden einzusetzen. Ihm, dem "großen Botschafter des Friedens" verdanke die Schweiz zu großen Teilen ihre innere Einheit. Niklaus von der Flüe, dem der volkstümlich "Bruder-Klaus-Kapelle" gennannte Holzbau geweiht ist, habe Christen bis heute etwas zu sagen.

"Wenn wir die Fragen und Probleme, die uns heute bedrängen, ernstnehmen", so Erzbischof Burger, "dann haben wir als Christen doch keine andere Wahl, als politisch zu sein und uns immer auch um das Wohl der anderen zu kümmern: wir haben den Auftrag, uns in Kirche und Welt einzubringen, mit all der Kraft, die uns zur Verfügung steht".
Dabei seien Gebet und politische Aktion keine Gegensätze: "Wer betet, ist immer auf irgendeine Art wirksam. Besonders das Bemühen um den Frieden ist dann fruchtbar, wenn es in Gott verwurzelt ist."

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im Downloadbereich
 

Dateien zum Download

Aktiv

Dateien zum Download