Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Podium2.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

„Es wird erst vorbei sein, wenn wir reden.“

28. Nov 2022

Lesung und Gespräch mit Bassam Aramin (Mitbegründer von Combatans for peace) und Rami Elchanan (Mitglied im Parents Circle, einem Forum für Menschen, die Angehörige im palästinensisch-israelischen Konflikt verloren haben) am 22.11. in Freiburg

Am 22. November hatten wir Gäste aus Israel und Palästina an der Evangelischen Hochschule in Freiburg zu Gast: Rami Elchanan ist Israeli und lebt in Jerusalem, Bassam Aramin ist Palästinenser und lebt in der West Bank.
Gemeinsam engagieren sie sich im Parents Circle Families Forum (PCFF) für die Überwindung der Feindseligkeiten im Nahen Osten.
Der PCFF ist eine israelisch-palästinensische Organisation, deren Mitglieder ein Familienmitglied durch Gewalt der "Gegenseite" verloren haben. Vereint durch ihren Verlust und ihren großen Schmerz versuchen sie gemeinsam einen Weg für Versöhnung und Frieden zu finden.
Beide stehen auch den „Combatants for Peace“ (CfP) nahe, zu deren Gründern Bassam Aramin gehört. Beide NGOs richten alljährlich den „Alternative Memorial Day“ aus, ein Gegenprogramm zum staatlichen Gedenktag an die Gefallenen.

Eine Lesung von Ausschnitten aus dem Erfolgsroman Apeirogon von Colum McCann durch Katrin Nast sowie die persönlichen Zeugnisse von Bassam Aramin und Rami Elchanan machten diesen Abend sowie die anschließende Gesprächsrunde unvergesslich!


Vielen Dank an unsere Kooperationspartner, an das Friedensinstitut der EH Freiburg, die Evangelische Erwachsenenbildung (EEB) sowie die Egalitäre Jüdische Chawurah Gescher Freiburg. Danke auch an den Initiator dieser Veranstaltung, Johannes Kempin, sowie an Ruben Frankenstein und unseren Moderator Rudolf Rogg von der pax christi-Nahost_Kommission (rechts im Bild).