Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Stenger....jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Spiritualität

pax christi ist beheimatet in der katholischen Kirche - jedoch ökumenisch offen für alle Menschen, die sich von der Friedensbotschaft Jesu Christi ansprechen lassen.

Wir sehen uns als Teil der weltweiten ökumenischen Bewegung der Kirchen für "Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung". pax christi sucht daher eine lebendige Verbindung von politischer Arbeit und ökumenisch inspirierter Spiritualität.

Wichtige Wegmarken im Laufe des Jahres sind für uns hierbei u.a. der katholische Weltfriedenstag am 1. Januar oder die Ökumenische Friedensdekade im November.

Zum 60-jährigen Bestehen von pax christi veröffentlichte die Deutsche Sektion von pax christi ein Buch über die “Spirituellen Orte von pax christi in Deutschland”. Einer dieser spirituellen Orte liegt in der Erziözese Freiburg: Das Bühler Friedenskreuz.

Das Bühler Friedenskreuz ist nicht nur ein beeindruckendes Mahnmal der Versöhnung und des Friedens, dort wird u.a. auch an Menschen erinnert, die sich für Versöhnung und Frieden eingesetzt haben; wie z.B. an den katholischen Priester Max Josef Metzger. Für uns spielt dieser aus dem südbadischen Schopfheim stammende Pionier der Friedens- und Ökumenebewegung eine ganz besondere Rolle.